Die tiefe Verehrung der Frau

von Helmuth Griesser


Die tiefe Verehrung der Frau zieht unwillkürlich die Entdeckung des innersten Männlichen nach sich. Es ist eine Reise die sämtliche Konventionen des “Mann Seins” über den Haufen wirft, Machtgefüge ins Nichts zerfallen lässt und schlicht die Menschheit bisher in Frage stellt.
Und das macht Angst – und auch das ist menschlich. Sowohl von Seiten der Frau als auch von Seiten des Mannes.


Die tiefe Verehrung der Frau zieht unwillkürlich die Entdeckung des innersten Männlichen nach sich. Es ist eine Reise die sämtliche Konventionen des “Mann Seins” über den Haufen wirft, Machtgefüge ins Nichts zerfallen lässt und schlicht die Menschheit bisher in Frage stellt.
Und das macht Angst – und auch das ist menschlich. Sowohl von Seiten der Frau als auch von Seiten des Mannes.
Es ist jedoch aus meiner Erfahrung der Weg zum tiefsten inneren Frieden, zur Vereinigung und somit Auflösung der “Polaritäten”, die wundervoll weit über Alles geht, was vorstellbar ist in unserem Geiste und letztlich die (Wieder)vereinigung mit der Natur und dem unendlichen großen Ganzen… das Erkennen und Fühlen des unendlichen SEINS. … und gradraus als Mann gesagt – es öffnet das Tor zu einer unbeschreiblichen Form der LUST aneinander… die nichts mehr mit dem zu tun hat, was uns als Lust und Erotik verkauft wird… sondern in den Bereich des Wortlosen und Unbeschreiblichen geht. Vieles, wie es heute einfach IST (und auch historisch), erklärt sich für mich aus diesem “Defizit” heraus, wie das Weibliche gesehen wird und wurde…. weil es schlicht Freiheit und Frieden bedeuten würde, wenn das Alle erkennen und sich schlicht alle Mängel, mit der die Menschheit noch geknechtet wird, wie zerplatzende Seifenblasen ins Nichts auflösen würden…. für mich ist es mit die größte “Verschwörung” der Menschheit, die Heiligkeit und die natürliche Nähe der Frau zum Übersinnlichen und “Göttlichen” derart unterdrücken zu wollen….. das Bild von “Sexualität”(sowohl der männlichen als auch der weiblichen und erst recht im Miteinander) und die Kontrolle dieses Bildes haben wohl genau SO auch ihren “Sinn” …. und langsam werden (mir zumindest) diese Zusammenhänge klar…..

Jedoch – auch dieses “Rollenbild” umkehren zu wollen im Sinne von Macht – ändert genau nichts….. es geht lediglich um das Erkennen des ganz natürlichen SEINS als Frau und Mann und NICHT um Macht und Dominanz/Unterwürfigkeit im üblichen Sinne……


~ Helmuth Griesser

Bild: Felis Felisar


gefunden auf https://womanessence.wordpress.com/2015/05/21/die-tiefe-verehrung-der-frau/